LICHT - klaus hinrich stahmer | vivi vassileva, maruan sakas, pi-hsien chen, wu wei, oliver klenk, wen-sinn yang, stefan hussong 2017 SH 35 Kreuzberg
vivi vassileva: rahmentrommel
maruan sakas: piano
pi-hsien chen: piano
wu wei: sheng
oliver klenk: clarinette
wen-sinn yang: cello
stefan hussong: acccordion
kr10122

 

1
Aschenglut for rahmentrommel and piano       
2-5
Four Poems for piano       
  Nr. 1 Sudden Brightness         
  Nr. 2 A Poem for Peter Michael       
  Nr. 3 Some Chords for Hans       
  Nr. 4 Night with Stars - A Prayer       
6 Wu for sheng, clarinette and cello       
7 Ming for sheng, accordion and cello       
8 You for sheng solo       
          
   78:00     


Ein musikalischer Weg, der den Hörer aus der dunklen Welt (Bürgerkrieg im Libanon) in die Helligkeit der mystischen Berge Chinas führt. Beginnend mit „Aschenglut“ nach Texten von Fuad Rifka, einfühlsam gespielt von Vivi Vassileva (Rahmentrommel) und Maruan Sakkas (Klavier), führt die Entwicklung zu den „Vier Poems“ in einer Aufnahme mit Pi-Hsien Chen. Das Ziel bilden die drei Stücke „WU“, „MING“ und „YOU QING“, bei denen Wu Wei  die silbrigen Klänge seiner Mundorgel Sheng mit den zarten Tönen von Akkordeon (Stefan Hussong), Klarinette (Oliver Klenk) und Violoncello (Wen-Sinn Yang) zu ruhig fließenden Klangbändern und durchsichtigem Filigran verschmilzt.

(www.klaushinrichstahmer.de)

Online bestellen at
Kreuzberg